BGW-Projekttage München 2015

 

 

Frau Professor Oberegger und Herrn Professor Stauber begleiteten die „BGW-ler“ der 5. -7. Klasse am 22. April 2015 nach München. Die Projekttage dieses Jahres standen unter dem Thema „ein besonderer Ort: das Museum“. Dabei wurde das Museum im historischen Wandel und in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen betrachtet. Man spricht heute sogar von der Musealisierung des Alltags, ja der Zukunft.

Daher kann unser erstes Ziel, die BMW-Welt auch als Museum verstanden werden. Wir genossen die Führung, posten vor den neusten Auto-Modellen und zwei von uns nahmen sogar an einer Probefahrt teil.

Danach lotste uns Herr Professor Stauber durch das in der Nachbarschaft liegende Olympiazentrum und brachte uns dessen Architektur näher.

Quartier nahmen wir abseits von Irschenberg, in einem ruhigen Tal inmitten der lieblichen Hügel des Alpenvorlandes. In der Auerschmiede wurden wir kulinarisch von Wolfgang verwöhnt . Er ging auf diverse Extrawünsche ein und variierte spontan den Speiseplan. Besonders gerne erinnern wir uns an sein „Aprikosenparfait“.

Am folgenden Tag blieb leider keine Zeit für die sonst übliche, morgendliche Qi-Gong-Lektion, da für diesen Tag drei Führungen geplant waren: Eine Besichtigung der Pinakothek der Moderne in Hinblick auf deren Architektur, eine durch dessen Designsammlung und ein Rundgang durch das Münchner Museumsareal. Bei dieser Führung gewannen wir einen Überblick über unterschiedlichste Museumsbauten, von den Anfängen des Museums (Alte Pinakothek, Glyptothek) über unterschiedlichste ausgestellte Inhalte und Inszenierungen (Lembachhaus, Ägyptisches Museum, Neue Pinakothek) bis hin zu aktuellen Museumsbauten (Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst). Also ein Tag mit vielfältigen Eindrücken und vor allem mit ausgesprochen langen Fußmärschen. Zwischen den Führungen näherten wir uns dem Thema auch zeichnerisch mit Skizzenblock und Bleistift.

Am letzten Tag besuchten wir die Wiege von so manchen deutschen Film-Klassikern wie zum Beispiel „Die unendliche Geschichte“ oder „Das Boot“: die Bavaria Filmstudios. Nach diesem eher vergnüglichen Programmpunkt stiegen wir erschöpft aber gut gelaunt in den Bus und traten die Heimreise an..

Zu Schulende wurden die Projekttage durch einen Museumstag in Linz ergänzt. Wir besuchten das AEC, - das Museum der Zukunft, die Ausstellung „Mythos Schönheit“ im Schlossmuseum und als krönenden Abschluss die aktuelle Version vom Höhenrausch.

 

Astrid Barbaro & Franziska Schneeberger

 

Links:

www.pinakothek.de

www.museum-brandhorst.de/

www.antike-am-koenigsplatz.mwn.de

www.bmw-welt.com/de/

www.smaek.de/

www.auerschmiede.de

 

Fotos von:

 

Breit Paula 7BB


Edinger Emilia 7BB


Kögl Paul 7BB


Pichler Raffaela 7BB


Pöcksteiner Emely Rose 7BB


Reichl Matthias 7BB


Skizzen